Das Brechelbad ist eine Art Sauna, in der neben Kräutern auch Tannenzeige ihre positive Wirkung auf die Atemwege entfalten können. Die Sauna stammt aus dem Alpenvorland und wird vor allem zur Behandlung von Atemwegserkrankungen eingesetzt. Bei einer Raumtemperatur von 60°C entfalten die Kräuter ihre Wirkung und setzten die ätherischen Öle als Dampf in die Luft frei. Bei uns finden Sie mehr Informationen und Hotels mit Brechelbädern im Wellnessbereich.

Lindert Atemwegserkrankungen natürlich

Der Boden der Sauna ist mit Tannenzweigen ausgelegt, die die Reflexzonen am Fuß massieren. Aus dem Badeofen in der Mitte der Sauna kommen die Dämpfe der Kräuter. Unter der Decke hängt der Tschurtschenkorb, der mit Tannenzapfen und Koniferenzweigen gefüllt ist. Der heiße Kräuterdampf setzt die ätherischen Öle der Zapfen und Zweige frei, die von oben auf den Saunagast fallen. Die ätherischen Öle wirken sich positiv auf diese Körperbereiche aus:

  • Atemwege
  • Haut
  • Herz-Kreislauf
  • Stoffwechsel
  • Fußblockaden

Unser Tipp: Gönnen Sie sich eine Auszeit in einem Wellness-Wochende! Die unten aufgelisteten Hotels bieten ein reisen Programm für Herz- und Kreislauf Symptome, für Stoffwechselerkrankungen oder Hautallergien. Besondere Anwendungen für Atemwegserkrankungen, neben dem Brechelbad bieten auch verschiedene Kurbäder an der Ostsee, der Nordsee, sowie in Luftkurorten in Deutschland und Österreich. Besonders Wellnessurlaub in Österreich bietet ein besonderes Reizklima.