Wellnessurlaub und Rehabilitation bei Rücken- und Gelenk Erkrankungen

Rehabilitationskurse im Wellness Urlaub machen sie wieder fit für den Alltag. Sei es zur Prävention oder nach einer Krankheit. Mit einem ärztlichen Attest können sie bei ihrer Krankenkasse eine Übernahme der Kosten beantragen. Wenn sie bei einem Reisespezialisten für Gesundheitsreisen buchen, erwartet sie ein Wellnesshotel mit angeschlossenem Kurklinikbereich. Welches dann auch über ein gut ausgebildetes medizinisches Fachpersonal verfügt. Bei Bedarf können sie Wohlfühlmassagen wie Ayurveda oder ein Rasulbad hinzu buchen. Zum richtigen Beauty- Urlaub wird ihr Wellness Trip, wenn sie sich im Spa-Bereich eine Kosmetikbehandlungen gönnen.

Radon und Schwefelkuren im Wellnessurlaub 

Zu den Schwefelkuren gehört neben dem vielen Trinken auch das tägliche Baden und Bewegen im schwefelhaltigem Wasser einer Thermalquelle. Der Schwefel im Badewasser unterstützt die Heilung von entzündeten Gelenken sowie Hautkrankheiten. Patienten mit Allergien und Ausschlag oder auch mit Rheuma oder Arthritis haben gute Erfahrungen mit Schwefelkuren gemacht.

Wärme des Heilwassers lässt die Gelenke, Sehnen und Muskeln entkrampfen. Der Körper wird wieder locker und beweglich und alle Bewegungen werden wieder leichter. Mit Wassergymnastik und einem Physiotherapeuten werden nun die Muskeln wieder stark gemacht, ohne das die Gelenke belastet werden. Durchblutung und Stoffwechsel werden angeregt und alte abgelagerte Giftstoffe abtransportiert. Die Patienten fühlten sich körperlich und mental wieder vitaler.

Die Küche eines Kurhotels unterstützt die Kur mit ausgewogenen Mahlzeiten. Dazu gehört viel Gemüse und Obst um alle benötigen Nährstoffen auf zu nehmen. Auf belastende Kohlenhydrate in Form von Süßigkeiten, Fleisch und auf Alkohol und Zigaretten sollte verzichtet werden. Damit sie den Verzicht auf die Genussmittel überstehen, können sie sich z.B. eine Massage oder Ayurveda Anwendung im Wellnessbereich gönnen.

Neben den bekannten Schwefelkuren sind da noch die Bäder in Thermalwasser wo das Element Radon vorhanden ist. Radon ist leicht radioaktiv und seine Strahlen regen die Selbstheilungskräfte des Körpers an. Entzündungen werden besser abheilen und Schmerzen im Rücken und an den Gelenken werden behoben. Nach einer Radon Badekur sind viele Patienten für lange Zeit wieder frei von Schmerzen. Eine Badekur mit Radon ist Rezeptpflichtig. Lassen sie sich von ihrem Arzt eingehend untersuchen und ein Rezept verschreiben.

Für Wellnessurlaub in Deutschland haben sich einige Kureinrichtungen und Wellness Hotels auf Osteoporos und Knochensymptome spezialisiert und bieten verschiedene Wellnessurlaube mit entsprechenden Anwendungen an.