Badekuren und Onsen in Deutschlands schönsten Hotels

Wie könnte man besser entspannen als in einem Onsenn Bad bzw. in einer heißen Quelle. Entfernen Sie sich vom Alltagsstress und tauchen sie ein in ein Stück japanischer Kultur. Onsen genießen in Japan großer Beleibtheit, da sie sowohl entspannend wirken als auch wohltuend für die Gesundheit sind. Lassen auch Sie sich in Ihrer Badekur mit dem traditionellen Charm Japans verwöhnen und genießen Sie ein Bad in den einzigartigen heißen Quellen.

Onsenbad & Wellness > Alle Angebote

Tipps für Wellnesshotels mit japanischem Onsen Flair

Um die heißen Quellen zu genießen, muss es nicht immer der große Trip nach Japan sein. Auch Wellnesshotels wie das Bora Hot Spa Resort am schönen Bodensee gelegen bietet Ihnen den Wohlfühlfaktor in einem traditionellen japanischen Bad. Genießen Sie die Harmonie und Ruhe der heißen Quelle und tanken Sie neue Kraft.

Die Badekultur der fernöstlichen Welt bringt Ihren Geist, Seele und Körper in Einklang und lässt Sie in eine neue spannende Kultur des Badens eintauchen. Erleben Sie die japanische Kultur hautnah und genießen Sie einen entspannten Wellnessurlaub auf eine neue Art. Lassen Sie sich verwöhnen vom heißen Wasser der Onsen-Bäder und erleben Sie eine neue Art, um zu entspannen und der Gesundheit Ihres Körpers etwas Gutes zu tun.

Onsen – heiße Quellen in Japan

Onsen sind ein fester Bestandteil der japanischen Kultur. Aufgrund der geologischen Voraussetzungen des Landes gibt es eine Vielzahl von heißen Quellen im Land. Diese dienen dabei nicht nur der Entspannung
um den Stress des Alltages hinter sich zu lassen, sondern helfen auch gesundheitliche Beschwerden zu heilen.
Das Wasser der heißen Quellen ist mit Schwefel, Kohlenstoff, Eisen und Natriumchlorid angereichert und weist enorme Temperaturen von durchschnittlich 40 Grad Celsius auf. Japaner bevorzugen für Ihren Besuch einer heißen Quelle Freiluftbäder, sogenannte Rotemburo. Diese befinden sich in romantischen Gegenden zwischen Felslandschaften, mitten in der wilden Natur dieses vielfältigen und atemberaubenden Landes.

Bade-Etiquette in den Onsen-Bädern Japans

In Japan sind die Badebereiche für Männer und Frauen getrennt. Die jeweiligen Bereiche werden durch sogenannte Noren gekennzeichnet. Dies sind kleine, zweigeteilte Vorhänge. Der Badebereich für Frauen wird anhand eines roten Noren, der Badebereich für Männer mit einem blauen Noren angezeigt. Auf Ihnen sind die Schriftzeichen Otokoyu oder Tonogata für männliche Badegäste und Onnayu oder Gofujin für weibliche Badegäste zu sehen.

Der Badegast eines Japanischen Onsen sollte darauf achten das es in Japan nicht üblich ist direkt in die heiße Quelle zu steigen. Bevor man in den Onsen sein heißes Bad genießen darf, muss man sich außerhalb zunächst einmal abwaschen.
Dieses vorherige Waschen ist ein wichtiger Bestandteil und darf auf keinen Fall ausgelassen werden. Dafür genügt es sich mit heißem Wasser zu übergießen und sich mit einem Bassin, also einem Wasserschöpflöffel oder einer Brause zu reinigen.

Die Temperaturen der Onsen werden auf um die 40 Grad Celsius gehalten. Das Wasser kann anhand eines Wasserhahns am Becken, für Besucher, die nicht an diese Temperaturen gewöhnt sind, reguliert werden. Sie sollten aber darauf Achten nicht zu viel kaltes Wasser zuzuführen, damit Sie und auch japanische Badegäste Ihr wohltuendes heißes Wasser noch genießen können.