Ambulante Kuren

von Badekur bis Entschlackungskur

Eine Ambulante Kur (offene Badekur) kann wie ein Wellnessurlaub sein, der nach einem bestätigtem Kurantrag von der Krankenkasse bezuschusst wird. Die Umstände sind, ein Arzt attestiert ihnen den Bedarf einer ambulanten Kur außerhalb ihres Lebensumfeld, bestätigt in ihrem speziellen Fall die Wirksamkeit der Behandlung (z.B. Thalasso, Heilfasten, Thermalkur) und das Wellnesshotel ist in einem anerkanntem Kurort mit Kur- bzw. Badeärzte.

Was zu einer ambulanten Kur außer Massagen, Sport, Therapiemaßnahmen und Anwendungen wie Fango- und Schlammpackungen gehört, sind Tipps, Tricks und Beratung. Das Ziel einer Ambulanten Kur ist immer Gesundheitsprävention durch eine gesündere Lebensweise, nur deswegen wird vom Gesetz her der Urlaub bezuschusst. Damit sie nicht in den gleichen Trott zurückfallen, lernen sie innerhalb der Kur wie sie ihre Vitalität erhalten können.

Baden, Entscklacken oder Fasten

Gerade bei einer notwendigen Umstellung des Stoffwechsel innerhalb einer Entschlackungs Kur (rheumatische Erkrankungen, Hautkrankheiten Verdauungsprobleme) brauchen sie eine Anleitung bzgl. wie sie sich zukünftig im Alltag weiterhin bewusst und gesund ernähren können. Das kann man nur in einer ambulanten Kur wo sie das gelernte auch gleichzeitig leben. Sie sind nicht Zuhause, müssen nicht Kochen, Einkaufen und Kinder Betreuen. Sie können sich komplett auf sich Konzentrieren, Regenerieren und Entspannen.

  • wie kann man tägliche Sporteinheiten/Bewegung im Alltag integrieren
  • welche Entspannungstechniken helfen einen
  • in Selbsterfahrungsgruppen herausfinden wer man ist und was man will
  • eine grundlegende Ernährungsberatung
  • Suchtprävention und Raucherentwöhnung

Die Thermalkur, Badekur, Trinkkur und Luftkur (Klimakur), sind wohl die gängigsten Kuren welche ambulant durch geführt werden. Hinzu kommen anerkannte Therapieformen wie nach Kneipp, mit Thalasso und Ayurveda. Welche und wie viele Anwendungen sie erhalten beurteilt der Kurarzt vor Ort. Dazu gehört z.B. Physiotherapie, Fangopackungen, Massagen und Lymphdrainagen. Kuren zur Entgiftung werden allgemeinhin Entschlackungskur genannt.

Was in jeder ambulanten Kur auf sie zu kommt ist eine Ernährungsumstellung. Ihre Mahlzeiten werden weniger Kalorien haben sowie gesünder und ausgewogener sein. Bei speziellen Formen des Heilfasten wie nach Buchinger, F.X. Mayr oder wie bei der Schrothkur, sind nur ausgewählte Nahrungsmittel erlaubt. Das Detoxen, also das Entschlacken von Giftstoffen, ist wichtiger Bestandteil in ihrer Kur.

In Deutschland gibt es über 350 staatlich anerkannt Kurorte und Heilbäder inkl. einer Kurabteilung, die Gesundheitskompetenz garantieren. Neben einem besonderem Klima, einer Heilwasser Therme oder speziellen Mineralschlämmen, gehört zu einem Kurort ein großes Angebot an Freizeitangeboten, eine reizvolle Landschaft sowie ein Kurpark mit Kultur.

Start typing and press Enter to search