Abnehmurlaub

Abnehmen ist nicht so einfach!

Abnehmurlaub und Wellness, das heißt ‚zwei Fliegen mit einer Klappe‘ schlagen. Sie verbinden Erholung und und Gesundheit miteinander. Um das Ganze professionell anzugehen, sollten Sie Reiseveranstalter finden die sich auf Urlaub zum Abnehmen spezialisiert haben. Diverse Diäten versprechen ein rasches Gelingen die Pfunde zu reduzieren, aber wer hält das schon durch? Daher ist ein Urlaub der darauf abzielt Abzunehmen ideal. Neben dem Schlank werden kann man sich entspannen und wieder Fit werden. Diverse Wellness Hotels bieten einen Abnehmurlaub an. Hier hat man einen Ernährungsberater und spezielle Diätpläne, wobei das Kulinarische Vergnügen nicht zu kurz kommen muss. Zudem werden im Fitnessbereich verschiedene Sportmöglichkeiten angeboten. So das sie nicht nur Schlanker sondern auch Fitter aus dem Urlaub kommen.

Angebote zu Abnehmurlaub bzw. Diätreisen, sowie passende Hotels finden Sie in ganz Deutschland, von der Ostsee bis Bayern, von der sächsischen Schweiz bis in die Toskana. Weltweit können sie Pfunde purzeln lassen. Sie haben sie die Wahl für welches Urlaubsland sie sich entscheiden. Sei es ein Wellness Hotel in Indien oder Dubai oder vielleicht doch in Spanien. Über unsere Übersicht finden Sie alle aktuellen Angebote zu Thema Abnehmurlaub. Eventuell für Sie auch interessant sind die Abnehm-Themen Schrothkuren, Metabolic Balance oder Entschlackungskuren.

Fastenurlaub, Detox Kuren, Entschlackungskur und Diätreisen!

Abnehmurlaub gibt es in vielen verschiedenen Varienaten. Von allgemainen Diätreisen, aktuell besonders im Trend Detox Kuren, bis hin zum klassischen Fastenurlaub, Schrothkuren oder Entschlackungskur.

Uns sind über 50 verschiedene Diäten zum abnehmen bekannt. Einige davon möchten wir Ihnen vorstellen:

Wir raten Ihnen, sich zu allen vorgeschlagenen Diäten vom Hausarzt beraten zu lassen!

Abnehmen durch Blutgruppen-Diät: Die Blutgruppen-Diät lässt chronisch Kranken und Übergewichtigen abnehmen. Die Blutgruppen 0, A, B oder AB bestimmen angeblich wer dick oder dünn, krank oder gesund ist. Das behauptet zumindest der Artzt Peter D’Adamo. Nach seiner These vertragen Menschen einige Nahrungsmittel besser als andere, abhängig davon zu welcher Blutgruppe sie gehören.
Für die verschiednen Blutgruppen werden folgende Lebensmittel empfohlen: Blutgruppe 0 verträgt Milchprodukte und einige Getreide- und Hülsenfrüchte schlecht für den Stoffwechsel. Obst und Gemüse sollen dagegen gut verträglich sein. Fleisch und Fisch werden empfohlen. Blutgruppe A Menschen sollten nach D’Adamo auf eine vegetarische Ernährung achten und sich bei Fisch und Milchprodukten zurückhalten. Bei Blutgruppe B sollten Getreide und Hülsenfrüchten weniger gegessen werden, dagegen Milch, Obst und Gemüse eher mehr. Bei Blutgruppe AB sollte man sich auf vegetarische Kost begrenzen, um abzunehmen. Renomierte Forschungseinrichtungen zweifeln diese Diät aber an.

3-D-Diät: Die 3-D-Diät wurde vom Arzt Jean-Claude Houdret entwickelt und durch Karl Lagerfeld, der mit dieser Methode radikal abnahm bekannt. Sie folgen einen dreistufigen Abnehmplan, der eher unter ärztlicher Aufsicht stehen sollte. In der ersten Stufe 1i wird die Kalorienzufuhr auf 800 bis 900 Kalorien runtergefahren und mindestens 1 Liter Wasser am Tag getrunken. In Stufe 2 nehmen Sie nur Frühstück oder Abendessen aus aus Eiweißpulver. Die Energiezufuhr wird auf 1000 bis 1200 Kalorien pro Tag beschränkt. Diese Stufe kann dauert meist mehrere Monate dauern. In Stufe 3 wird auf 1200 bis 1600 Kalorien täglich reduziert. Die 3-D-Diät soll nur unter ärztlicher Aufsicht stattfinden.

Die 5:2 Diät: Sie können sich fünf Tage lang richtig satt essen, aber an zwei Tagen in der Woche müssen Sie die Diät einhalten. Dieses Intervallfasten hilft Fett zu verlieren. Die britischen ErnährungswissenschaftlerTony Howell und Michelle Harvie haben die 5:2-Diät entwickelt. Fünf Tage essenohne Kalorienzählen und ohne bestimmten Lebensmittel wie Nudeln, Brotder Süßes zu entsagen. Danach müssen Sie aber zwei Tage streng fasten. Informationen zum Abnehmen mit der 5:2-Diät finden Sie im Buch der Ernährungsexpertin Elisabeth Lange.

Abnehmen nach Atkins: In der Atkins-Diät, benannt nach dem Mediziner Robert Atkins nimmt an, gelten Kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Brot, Kartoffeln und Nudeln als Dickmacher und sollten nach Möglichkeit gemieden werden. Wurst, Käse oder Fisch und Eier sind aber ohne erlaubt. Dazu sollten Abnehmwillige viel Wasser trinken. Die sigenannte Low-Carb- und South-Beach-Diät beruht auf dem Atkins Prinzip. Der Vorteil des Abnehmens nach Atkins ist das man essen kann ohne Kalorien zu zählen, auch fettreise Lebensmittel. Eiweißprodukte sollen dagegen längerfristig das Hungergefühl bremsen. Atkins Abnehmstrategie ist sehr beliebt, weil sich mit ihr Übergewicht schnell bekämpfen lässt. Eine reichhaltige Nahrung ergänzt durch viele Kohlenhydrate fördert die Fettspeicherung, eine fettreiche Low-Carb-Diät soll dagegen die Fettverbrennung fördern.

Ayurveda Abnehmurlaub: Abnehmen durch Ayurveda folgt einer über 3500 Jahre alten indischen Gesundheitslehre. Nach dem Ayurveda ist der Mensch eine Einheit von Körper, Geist und Umwelt. Der Mensch wird duurch die Doshas Vata, Pitta und Kapha beeinflusst. Diese Energien bestimmen auch die Gesundheit mit. Man sagt, dass bei Übergewichtigen meist das Erd-Dosha Kapha zu stark ist. Man sagt, wenn der Stoffwechsel überfordert ist, dann entstehen sogenannte Stoffwechselschlacken, die durch Entschlackungskuren, Fastentage und Massagen bauen Ama abgebaut werden können. Besonders Yoga- und Meditationsübungen sollen ayurvedische Entschlackungs-Kur unterstützen. Die Ernährung wird auf Salat, Gemüse, Milch und Milchprodukte umgestellt. Fleisch, Fisch und Eier sind ebenfalls in geringen Maßen erlaubt. Abnehmwillige sollten Alkohol auf jeden Falls ausschließen und auf Wasser oder Tee umsteigen.

Fasten: Abnehmen durch Fasten ist besonders heutzutage sehr beliebt geworden. Fastenkuren stellen die Ernährung weitestgehend ab und erlauben meist nur nur Wasser und Tee. Der menschliche Körper soll sich daran gewöhnen kein Essen zu bekommen, damit dieser seine Reserven angreift. Wichtig ist, das man sich strikt daran hält, wer den Fastenplan auch nur durch einen Apfel unterbricht, wird nicht den gewünschten Effekt erzielen.

Fasten ist eigentlich keine Kur zum Abnehmen, sondern ist eigentlich zur Behandlung chronischer Darmkrankheiten und zur Entschlackung gedacht. Am Anfang der Fastenkur reinigen Abnehmwillige den Darm durch Spülung, meist durch Bittersalze. Trinken Sie viel, mindestens zwei Liter am Tag. Absolut ichtig ist der behutsame Nahrungsaufbau nach der Fastenzeit. Starten Sie mit gut verdaulichen Speisen.

Wir kennen verschiedene Arten des Fastens. Die sogenannte Nulldiät oder das Heilfasten nach Dr. Otto Buchinger durch Obst- und Gemüsesäfte Vitamine, Mineral- und Pflanzenstoffe. Fasten kann schnell zum Erfolg führen, da das Gewicht rasch abnimmt. Krankheitensolen zudem positiv beeinflusst werden. Menschen mit Herz- und Kreislaufproblemen sollten unbedingt vorher einen Arzt aufsuchen.

Fatburner Abnehmprogramm: Fatburner sind der große Renner unter den Abnehmmitteln. Bestimmte Sstoffe sollen hierbei das Fett in den Zellen verringern. Bei einer Fatburner-Diät ernähren Sie sich durch Nahrungsmittel die diese Eigenschaft aufweisen. Die meisten Fatburner-Konzepte propagieren fettreduzierte Mischkost und Lebensmittel mit Fettverbrenner Eigenschaften. Das sind zum Beispiel Papaya oder Ananas oder Nahrungsergänzungsmittel wie Apfelessig-Kapseln oder L-Carnitin (sagt man). Der Vorteil hier ist, das kalorienreduzierte Mischkost perfekt geeignet ist, um abzunehmen. Denken Sie aber auch an Sport, ein idealer Fatburner und gesund!

FDH „Friss die Hälfte“: Abnehmen indem man einfach nur die Hälfte zu sich nimmt. Aber nehmen Sie es genau. Entweder Sie portionieren die Mahlzeiten nur zur Hälfte oder Sie streichen die Hälfte der Mahlzeiten. Dabe sollten Sie natürlich darauf achten, das die kleineren Portionen nicht doppelt so viele Kalorien haben. Es ist schwer, den Plan enizuhalten, da man ständig von einem Hungergefühl begleitet wird. Eher negativ ist auch die Halbierung der Vitamin- und Mineralstoffeinnahme.

Formula-Pläne zum Abnehmen: Diese Ernährungspläne funktionieren unter Verwendung von industriell hergestellten Nährstoffmixturen, zum Beispiel Getränken. Diese Produkte enthalten Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate in einem bestimmten Verhältnis. Dem werden Vitamine und Mineralstoffe zugemengt. Ernährungsmediziner raten zum Abnehmen eine 14 Tage Formula Diät zu machen. Ersetzen Sie dabei zwei Mahlzeiten durch zwei eiweißreiche Mixturen.
Bekannte Abnehmmahlzeiten sind hier zum Beispiel die Produkte von Slimfast oder Herbalife. Achten Sie auf die Zusammensetzung und auf den Eiweißgehalt. Der Vorteil einer solchen Maßnahme ist, das das Auswählen von Lebensmitteln entfällt, man hat stets die Mixture griffbereit, auch im Urlaub.

Due Glyx Kur: In ieinem Diätentest kam Stiftung Warentest zu dem Ergebnis, dass die Glyx-Diät empfehlenswert ist. Das Programm liefert ausreichend Ballaststoffe, Obst und Gemüse und stellt das Thema Bewegung in den Vordergrund. Die Glyx Kur empfielt sich beim Esssen am glykämischen Index zu orientieren und viel Sport zu machen. Zum Beispiel Joggen oder Radfahren.

Der glykämische Index gibt die Wirkung der Ernährung auf den Blutzuckerspiegel wieder. Ein großer Wert zeigt an, dass der Körper Kohlenhydrate schnell verdaut und Lebensmittel mit einem kleinen glykämischen Index führen zu einem geringeren Anstieg der Blutzuckerkurve. Dies führt letztendlich dazu, das der Körper weniger Insulin herstellt. Insulin bewirkt, das der Körper weniger Blutzucker aufnimmt und vermindert den Aufbau von Fettreserven und steigert die Gewichtszunahme.

Sie essen hierbei viel Obst und Gemüse, sowie Vollkornprodukte. Empfohlen werden pflanzliche Öle, Nüsse sowie Hülsenfrüchte, bzw. bis zu zweimal täglich Fisch, Geflügel, Eier und natürlich Milchprodukte. Starten Sie das Programm mit drei Suppentagen und entschlacken den Körper. Ergänzen Sie Ihr Programm durch regelmäßigen Sport.

Ideal Diät: In der Ideal Diät sollen Sie sogenannte falsche Fette verringern. Nahrungsmittel mit niedrigem glykämischen Index essen und mehr Sport machen. Der Speiseplan wird in drei Gruppeneingeteilt. Grüne Speisen, wie Obst und Gemüse, bzw. Vollkornprodukte bedeuten wenig Fett und einem gutem glykämischen Index. Daran sollten Abnehmwillige sich satt essen. Gelbe Lebensmittel, zum Beispiel Käse, Fisch und Eier werden empfohlen, aber nur in Maßen.

Rote Lebensmittel, wie Bratwurst oder Süßes sollten nur ab und zu in kleinen Portionen genossen werden. TIPP: Wer abnehmen möchte, sollte vier Wochen lang eher Speisen aus der grünen Kategorie zu sich nehmen. Rote Lebensmittel nur, wenn Sie sehr viel Sprt treiben.

Kartoffel und Kohlsuppendiät: Die kalorienarme und sehr kohlenhydratreiche Abnehmvariante der Kartoffeldiät basiert auf einer täglichen Energiezufuhr von nur 4100 kJ (1000 kcal). Die Kartoffel führt zu einem hohen Sättigungsgefühl und ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen, Kalium, Eiweiß und zudem Mineralien. Beachten Sie, das ein zu langes Kartoffelprogramm zu einseitiger Ernährung führt und gesundheitliche Probleme verursachen kann.

Das Kohlsuppenprogramm soll wahre Abnehmwunder bewirken. Da die Kohlsuppe fast keine Kalorien und Fett enthält, ist das Abnehmen mit dieser Diät sozusagen eingestellt und nach schon kurzer Zeit möglich. Es gibt ein Programm mit einer Sieben-Tage-Kur mit Sportprogramm und Entspannungsübungen. Die Maßnahme ist einfach durchzuführen und der Erfolg relativ sicher.

Logi Methode: Die Logi Methode nach dem Ernährungswissenschaftler Nicolai Worm zielt darauf ab mit viel Eiweiß und dem richtigen Fett abzunehmen. Sie ernähren sich von Gemüse, Fleisch und vor allem wenig Kohlenhydraten. Der Ausdruck Logi kommt von „Low Glycemic Index“, also „niedriger glykämischer Index“. Wie schon oben beschrieben, müssen Abnehmwillige nicht nur auf Nährstoffe und Kalorien achten, sondern wie schnell man den Blutzuckerspiegel erhöhen kann. Bei erhöhtem Zuckerspiegel steigt der Insulingehalt im Blut und damit das Hungergefühl. Aus diesem Teufelskreis versucht die Logi Methode zu entkommen und empfielt Obst und Gemüse, sowie eiweißreiche Nahrung wie Eier, Milch, Fisch oder Geflügel. Verzichten Sie auf Brot und Backwaren aus raffiniertem Mehl, auf Kartoffeln, Süßwaren und gezuckerte Getränke.

Low Fat 30: Die Low Fat 30 Methode basiert auf drei einfahen Regeln: Man soll nur essen, wenn man wirklich Hunger hat. Man sollte damit aufhören, wenn man satt ist und drittens sollte bei allem was man zu sich nimmt nur maximal 30 Prozent der Gesamtkalorien aus einem Nahrungsmittel aus Fett stammen. Er das beherzigt, sollte problemlos abnehmen können. Der Vorteil ist, das es hierbei fast kein Nahrungsmittel gibt, das verboten ist, Hauptsache Sie halten sich an die 30 Prozent Regel.

Service

Das Team von Wellnessurlaub.com steht Ihnen bei allen Fragen zu den Angeboten und zu den Anbietern zur Seite!

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search