Ein Kräuterbad kann für gesundheitliche Zweckeeingesetzt werden. Die Wirkung ist vielfältig und entsprechend der Kräuter, die Sie verwenden. Wenn Sie ein Kräuterbad nehmen, sollten Sie bei Beschwerden auch einen Arzt consultieren um dieses als eine unterstützende Maßnahme verstehen. Die Verwendung von Kräuterbädern ist schon in frühester Geschichte bekannt. Kräuter werden als Kräutertee auch als Krätertee getrunken, in Kosmetika und Hautpflegemitteln verarbeitet oder als Badezusatz eben im Kräuterbad benutzt. Ein Kräuterbad wirkt doppelt. Die Wirkstoffe werden über die Haut aufgenommen und gelangen über die Dämpfe über die Atemluft in unseren Körper.

Die Wirkung eines Kräuterbades:

  • Entspannung
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Gliederschmerzen
  • Rheuma
  • Gelenkerkrangungen
  • Erkältung


Wellnessurlaub und Wellnesshotels > Alle Angebote

Was ist bei einem Kräuterbad zu beachten?

Kräuterbäder dienen der Entspannung und Linderung verschiedenener Beschwerden. Es sollten einige Punkte bei der Anwendung beachtet werden. Die Dauer eines solchen Kräuterbades sollte maximal 20 Minuten nicht überschreiten. Der Grund dafür ist, das zu langes Baden unter Umständen zu Kreislaufbeschwerden führen kann. Die Wassertemperatur sollte zwischen 35 und 37 °C liegen. Zu hohe Temperaturen können den Körper eher müde machen. Außerdem verliert die Haut bei zu hohen Temperaturen wertvolle Fette. Kräuterbäder sollten nicht mehr als zwei Mal die Woche durchgeführt werden. Wir empfehlen ein Kräuterbad direkt vor Nachtruhe durchzuführen.

Welche Kräuter werden beim Kräuterbad verwendet:

  • Eisenkraut – wirkt anregend, entzündungshemmend
  • Lavendel – wirkt beruhigend und entzündungshemmend
  • Kamille – wirkt beruhigend, krampflösend, schmerzlindernd
  • Melisse – beruhigend bei Schlafstörungen oder belebend
  • Majoran – wirkt beruhigend, krampflösend bei Juckreiz, Migräne
  • Rosmarin – wirkt anregend, entzündungshemmend bei Stress
  • Salbei – wirkt antibakteriell bei Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Schafgabe – wirkt krampflösend, wundheilend bei Durchblutungsstörungen
  • Weißdorn – durchblutungsfördernd bei Herzbeschwerden

Wellnesshotels mit Kräuterbädern

Besonders Biohotels bieten Kräuterbäder an. Über unseren Wellnessfinder finden Sie alle möglichen Wellnesshotels und Ihre Angebote und Anwendungen. In der Rubrik Symptome können Sie herausfinden, welche Anwendungen am besten zu Ihren Gesundheitszielen passen.