Bei einem Danarium handelt es sich um ein Dampfbad das eine mittlere Temperatur von etwa 65 Grad Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von etwa 60 Prozent aufweist. Wird das Dampfbad richtig angewendet verbessert es die Beweglichkeit von Muskeln und Gelenken und kann Linderung von leichten rheumatischen Erkrankungen bringen. Wir erklären Ihnen die Wirkungsweise und wo, zum Beispiel in Wellnesshotels Sie ein Danarium finden.

Danarium saunieren im Dampfbad Anwendung und Ablauf

In dieser speziellen Form des Dampfbades lässt es sich auf eine sanfte Art saunieren und das bei geringer Temperatur. Optisch gleicht das Danarium stark einer finnischen Sauna und einem römischen Dampfbad. Mithilfe der milden Sauna lassen sich unter anderem:

  • Kreislauf
  • Entschlackung 
  • Immunsystem 
  • Atemwege 
  • Muskelverspannungen 

Beruhigen und lindern und es sorgt für eine Entspannung auf Körper und Seele. Die Aufgüsse werden mi ätherischen Ölen angereichert und oft wird das Dampfbad in Verbindung mit einer Lichttherapie für in den Wellnesshotels angeboten. Besuchen Sie doch auch einmal ein Danarium in Verbindung mit einer Ihrer nächsten Klimakuren und verwöhnen Sie Ihren Körper mit den zahlreichen Wellness Behandlungen.

Unser Tipp: In Deutschland, Österreich, Polen oder Tschechien gibt es eine Reihe von Wellnesshotels und SPA‘ mit Danarium. Besonders die Kurbäder sind hier besonders gut ausgestattet. Über unseren Finder können Sie bequem verschiedene Angebote filtern. Alle zum Best-Price natürlich. Gönnen Sie sich eine Auszeit, auch wenn es nur ein Wellness-Wochenende ist. Sie tun Geist und Körper etwas gutes: