Eine Gelenk-Regenerationskur kann Erkrankungen der Gelenke behandeln und weitere Erschöpfung der Gelenke vorbeugen. Die Kur besteht meist aus Physiotherapie zusammen mit Thermalbädern, Wärmepackungen und Massagen. Besonders geeignet für Gelenksbeschwerden ist die Aqua Gymnastik, die gelenkschonender als andere Sportarten ist. Welche Hotels Gelenk-Regenerationskur anbieten und weitere Informationen bei uns.

Lebensqualität bis ins hohe Alter mit gesunden Gelenken

Eine Gelenk-Regenerationskur dauert meistens einen Monat und umfasst verschiedene Therapieangebote:

  • Physiotherapie
  • Medikamententherapie
  • Thermalbäder
  • Sole- und Radonwasser
  • Moorheilbäder
  • Wärmepackungen
  • Aqua Gymnastik

Die Gelenk-Regenerationskur versucht nicht nur das Fortschreiten der Gelenkserkrankungen aufzuhalten, sondern beugt mit den Behandlungen auch neuen Beschwerden vor. Die Physiotherapie sorgt mit der Bewegung für mehr Gelenksflüssigkeit in den Gelenken und verbessert den Bewegungsablauf. Eine Schmerztherapie mit Medikamenten kann bei manchen Kurbesuchern angebracht sein. Daneben gibt es aber auch noch natürliche Heilungsmethoden, wie die Thermalbäder in Sole- oder Radonbädern. Das leicht radioaktive Radon dringt bis in die Gelenke durch. Für genügend Sportlicher Betätigung wird während des Aqua Trainings gesorgt. Der Sport im Wasser schont die Gelenke, Bänder und Sehnen, stärkt aber trotzdem die Muskulatur.

Unser Tipp: Verschiedene Wellnesshotels oder Kurbäder in Deutschland, sowie in den Nachbarländern Polen, Tschechien oder Ungarn haben sich auf Gelenkanwendungen spezialisiert. Neben klassischen Anwendungen zur Gelenkbehandlung, Rheumakuren, Solebäder gibt es diverse Heilkuren, die Sie über den anchfolgenden Wellnessfinder finden können. Heilkuren oder Angebote zu Wellnesswochenenden werden von verschiedenen Hotels angeboten: