Wellness Trends

Die Sehnsucht nach Wellnessreisen ist groß. Wenn Stress und Hektik den Alltag bestimmen, gönnen sich immer mehr Menschen eine bewusste Auszeit. Wir haben die aktuellen Wellness Trends und Entwicklungen im Wellnessbereich unter die Lupe genommen.

Unsere Top 10 Wellness Trends in diesem Jahr

Trend #1: Immunsystem stärken

Immunsystem stärken

Corona hat längst Einfluss auf Reise- und Wellnesstrends genommen. Das Interesse an einer Stärkung des eigenen Immunsystems ist aktuell besonders groß. Schließlich schützt uns dieses vor Viren und Bakterien. Wer also sein Immunsystem stärkt, der unterstützt auch seine körpereigene Abwehr. Im Mittelpunkt eines Präventionsurlaubs steht die Ernährung und die körperliche und geistige Fitness.

Trend #2: Entschlacken und Fasten

Entschlacken und Fasten

Ein Abnehmurlaub lässt sich wunderbar mit Wellness und Entspannung verbinden. Es gibt über 50 verschiedene Diäten, besonders populär sind die Entschlackungskur oder Fastenurlaub nach Buchinger, Hildegard von Bingen oder F.X. Mayr. Ein Detoxurlaub lässt die Pfunde purzeln und revitalisiert den Körper durch die Entgiftung.

Trend #3: Cannabis als Heilmittel

Cannabis als Heilmittel

Lange wurde die Hanfpflanze in Deutschland als Droge verpöhnt. Erst seit einigen Jahren rücken die Pflanze und das daraus gewonnene CBD-Öl wieder in den Fokus medizinischer Forschung. Seine beruhigende, angstlösende, schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung macht das CBD zu einem echten Wellness Trend mit vielfältigen Anwendungsbereichen.

Trend #4: Aktiv Urlaub machen

Aktiv Urlaub machen

Wer sich fit hält, lebt gesünder, schläft besser und hat Studien zufolge sogar eine höhere Lebenserwartung. Deshalb möchten wir Sie dazu ermutigen, Bewegung im Rahmen eines Aktivurlaubs mit gesunder Ernährung und Entspannung zu verbinden. Dieser Spa Trend wirkt präventiv und kann zum Beispiel Pilates, Wandern und Klettern enthalten.

Trend #5: Nachhaltig reisen

Nachhaltig reisen

Ein bewusstes, nachhaltiges Reisen entspricht dem Zeitgeist und ist gesund für Sie und die Natur. Ökologische Verträglichkeit und höchster Komfort für den Hotelgast bieten zahlreiche zertifizierte Bio Wellness Hotels in unserem Angebot. Die Heilmethoden und Spa Anwendungen sind mehr als ein Wellness Trend, sondern vielmehr eine innere Einstellung, die Natur wertzuschätzen und sanfter mit ihr umzugehen.

Trend #6: Ayurveda erleben

Ayurveda erleben

Ayurveda ist Wellness mit emotionalen, spirituellen und physischen Elementen, die ganzheitlich Ihre Gesundheit stärken. Verbringen Sie einen wohltuenden Ayurveda Urlaub in Deutschland, Thailand oder Sri Lanka, wo Ayurveda bereits Teil des staatlichen Gesundheitssystems ist.

Trend #7: Schönheit untermalen

Schönheit untermalen

Beauty Reisen sind ein ungebrochener Trend im Wellnessbereich – zu Recht: Schönheitspflege verbessert nicht nur das äußere Erscheinungsbild von Frauen und Männern, sondern auch spürbar Körpergefühl und Wohlbefinden. Ein Beauty Urlaub umfasst ein riesiges Sortiment an Körper- und Schönheitspflege. Im Fokus stehen aktuell ganz klar Bio-Kosmetika.

Trend #8: Luxuriös verwöhnen lassen

 Luxuriös verwöhnen lassen

Der Trend geht zu mehr Luxus. Immer mehr Luxus Wellnesshotels bieten luxuriös Spa Anlagen und Thermen wie aus 1001 Nacht. Lassen Sie sich verwöhnen in 5 Sterne Luxus Resorts mit Infinity Pools, exzellenter Küche und 1A Service und tanken Sie neue Energie!

Trend #9: Wellnessen zu zweit

Wellnessen zu zweit

Wellnessurlaub mit Beauty & Spa, Romantik Wochenenden oder Spa Auszeiten für Freundinnen sind extrem beliebt. Die Angebote umfassen meist Frühstück, Sauna, Massagen und verschiedene Schönheits- oder Gesundheitsanwendungen oder ein Candlelight Dinner. Die meisten Hotels bieten für Wellness für zwei unschlagbare Paketpreise an.

Trend #10: Entspannen mit Zuschuss

Entspannen mit Krankenkassenzuschuss

Krankenkassen befürworten Gesundheitsurlaube, um präventiv die Gesundheit zu fördern. Ein Präventionsurlaub ist seit Jahren ein Spa Trend und kann in vielen Fällen von der Krankenkasse bezuschusst werden, nämlich wenn es etwa um die Förderung der Bewegung, Ernährung, Entspannung oder Suchtprävention geht.