Glutenfreie Ernährung auch auf Reisen

Glutenfreier Urlaub kurz erklärt: Wenn durch Wasserzugabe aus Getreidemehl die Stärke und löslichen Bestandteile ausgewaschen wurden bleibt das Gluten zurück. Er wirkt wie ein Kleber der den Teig zusammenhält und zentral ist für das Backen eines Brotes. Ohne Gluten dem elastischem Protein, ist der Teig bröcklig, nicht formbar und geht nicht auf. Gluten befindet sich in allen bekannten Getreidesorten wie Dinkel, Weizen, Roggen sowie in Hafer und Gerste.

Glutenfreier Urlaub und Hotels > Alle Angebote


Hierfür haben Reiseveranstalter eine Lösung, sie haben spezielle Glutenfreie Urlaubsangebote mit einem interessant kombiniertem Freizeitprogramm aufgenommen. Der Gast wird mit einer 100 Prozent glutenfreien Küche verwöhnt und bekommt in Workshops viele Anregungen und Tipps, wie er neue Rezepte und Zutaten in den Alltag integrieren kann. Nebenbei entspannt er sich mit Wellness, macht leichten Sport und kann Kultur und Kunst genießen. Siehe auch Vitalreisen.

Die Krankheit Zöliakie ist eine Glutenunverträglichkeit wo der Körper das Gluten als Vergiftung erkennt und die Schleimhaut des Dünndarms angegriffen werden. Betroffene Personen haben eine ständige Entzündung im Darm und starke Verdauungsprobleme mit Magen und Darm Schmerzen. Wichtige Nährstoffe können nicht mehr aufgenommen werden und Mangelerscheinungen werden zu einem Problem. Nur durch eine Glutenfreie Ernährung kann sich der Darm erholen und weiter seine Funktion übernehmen. Da sehr viele Produkte aber den Proteinkleber in ihrer Nährstofftabelle haben wie z.B. Brot, Nudeln, viele Süßwaren und sogar Soßen und Bier, ist eine Umstellung zu einer glutenfreien Lebensweise nicht leicht.