Bei einer Chiropraktik Behandlung werden Blockaden der Wirbelsäule und der Gelenke gelockert und gelöst. Der Chiropraktiker nutzt dafür spezielle Handgriffe, die die Muskulatur lösen und den Druck auf die Nerven reduzieren. Viele Symptome wie Kopfschmerzen und Sinnesstörungen werden durch Blockaden der einzelnen Wirbelsäulenabschnitte ausgelöst. Bei der Chiropraktik geht es um mehr als die reine Beseitigung von Blockaden, sondern um die Regernation bereits betroffener Körperstellen. Viele Wellnesshotels bieten chiropraktische Behandlungen an, welche und mehr Informationen erfahren Sie bei uns.

Stärkt Wirbelsäule oder Gelenke

In einer chiropraktischen Anwendung werden die Blockaden im Körper durch bestimmte Griffe und Streichmassagen zuerst gelockert und danach gelöst. Über einen Zeitraum von bis zu 15 Behandlungen, der Justierung genannt wird, muss der Körper die Bewegungen ohne Blockaden neu erlernen. In der Zeit müssen die Blockaden auch durch den Chiropraktiker neu gelöst werden. Zu den chiropraktischen Behandlungen wird vom Chiropraktiker ein leichtes Sportprogramm begleitend zur Therapie entwickelt. Gegen diese Beschwerden kann ein Besuch beim Chiropraktiker helfen:

  • Wirbelsäulenblockarden
  • Gelenkblockaden
  • Schwindel
  • Seh- und Hörstörungen
  • Taubheitsgefühle
  • Nacken- und Kopfschmerzen

Unser Tipp: es gibt eine ganze Reihe von Wellnessangeboten bzw. Hotels oder Kurangebote, die sich auf chiropraktische Anwendungen spezialisiert haben und auch eine Reihe von Anwendungen oder Massagen anbieten. Über unseren unten stehenden Wellnessfinder können Sie bequem nach Art der Anwendung oder Zielgebiet filtern. Besondere Angebote für Wellnessurlaub in Deutschland finden Sie auch zum Thema Verspannungen oder zu Rückenschmerzen. In vielen der angebotenen Hotels steht Ihnen zu den Anwendungen geschultes Personal oder auch Chiropraktiker zur Seite.