Der Heilquellen-Kurbetrieb in Brandenburg

Burg im Spreewald gehört zu den jüngsten Heilquellen-Kurbetrieben in Deutschland. Der Kurort wurde erst 2005 zum staatlich anerkannten Ort mit Heilquellenkurbetrieb. Burg liegt umgeben vom UNESCO geschützten Hochwalds Brandenburgs, mit einer Größe von über 1000 Quadratmetern. Die Spree fließt am Kurort vorbei. Die Thermalsole unter Burg wurde bereits in den 1960ern endeckt, aktiv gefördert wird das Sole-Wasser erst seit 1994. Zwei Jahre später erhielt Burg im Spreewald das Prädikat Luftkurort und 1998 die staatliche Anerkennung als Erholungsort. Für die Anerkennung als Ort mit Heilquellen wurde 2005 die Spreewaldtherme in Burg eröffnet, die die Thermalsole für Wellnessbehandlungen fördert.

Einrichtungen & Anwendungen in Burg im Spreewald:

  • Spreewaldtherme
  • MediClin Reha-Zentrum Spreewald
  • Kur- und Sagenpark
  • Salzgrotte
  • Wellnesskahnfahrt
  • Barfußpark
  • Kneippanlage
  • Kanu- und Padeltouren
  • Kräutermanufaktur

Burg im Spreewald und Umgebung

Burg liegt in Ostbrandenburg im Spreewald umgeben vom UNESCO geschützten Hochwald. Für einen Blick über den Wald bietet sich der Bismarckturm in Burg mit der Aussichtsplattform auf der Turmspitze an. Der älteste Ortsteil ist Burg-Dorf und wurde im Jahre 1315 das erste Mal urkundlich erwähnt. Nach der Wiedervereinigung hat der Kurort sich neu aufgebaut und touristisch erschlossen. Neben der Therme in Burg gibt es ein breites Angebote für Kosmetik, Erholung und Freizeit für die Kurgäste. Besonders beliebt sind die Wellnesskahnfahrten über die Spree. Ideal für Ihren Wellnessurlaub in Brandenburg. Der Spreewald lässt mit dem „Kahn“ oder mit Paddel- und Ruderboot erkunden. Im Aktivurlaub lohnt sich auch eine Radtour vom Heuschober zum Hochwald, vorbei an den Sehenswürdigkeiten wie dem alten Spreewaldbahnhof und dem Annemarie-Schulz-Haus.

Die Sole in Burg wird aus einer Tiefe von 1350 Meter aus der Erde gefördert und entsteht bei dem Zusammenfluss von salzigem Meerwasser und Grundwasser in warmen Böden. Das Solewasser in Burg hat einen Salzgehalt von 1,4%, also 14 Gramm Salz in einem Liter Wasser. Da die geförderte Sole eine Temperatur von 31° Celsius hat, wird sie auch als Thermalsole bezeichnet. Das Bad in der Thermalsole entlastet den Körper und die Gelenke und die Wärme der Sole regt den Kreislauf und die Durchblutung an.

Top-Wellnesshotel in Burg im Spreewald:

  • Seehotel Burg Spreewald
  • Spreewald Thermenhotel
  • Landhotel Burg im Spreewald
  • BLEICHE Resort & Spa
  • Kur- und Wellnesshaus Spree Balance
  • Hotel zum Leineweber
  • Louisenhof
  • Pension zum Schlangenkönig
  • Bio-Hotel Kolonieschänke Burg/ Spreewald
  • Spreewaldhotel zum Krabat
  • Pension & Wellness „Am Strochennest“
  • Spreewaldhof Romantik

Thermen und Kureinrichtungen in Burg im Spreewald

Spreewald Therme

In der Spreewald Therme können Sie die natürliche Thermalsole der Region genießen. Die Thermalsole für den Badebetrieb wird direkt aus dem Boden des UNESCO-Biospärenreservats Spreewald gewonnen. In der Therme gibt es verschiedene Solebäder mit einer Gesamtfläche von über 800 m². Die Solebecken haben verschiedene Temperaturen und durch den hohen Salzgehalt schweben Sie auf dem Wasser. Für Aktive gibt es Aqua-Fitness Kurse und ein reserviertes Schwimmerbecken. Im Außenbereich gibt es im Winter einen beheizten Außenpool mit Massageliegen. Der Wechsel zwischen warmen und kalten Solebädern lässt die Haut sich zusammenziehen und bringt den Kreislauf in Schwung. Das Dampfbad und die Sole-Inhalation werden stilecht im Spreewaldgurken-Glas genommen. Die Inhalation der Sole fördert die Gesundheit der Atemwege.

Thermalsole

Die Thermalsole, die in Burg am Spreewald gefördert wird, ist ihn ihrer Zusammensetzung einzigartig in Deutschland. Damit ein salzhaltiges Wasser als Sole annerkannt wird, braucht es einen Mindestsalzgehalt von 14 Gramm pro Liter. Die Sole aus Burg hat einen Mineral und Salzanteil von 239 g/l Wasser. Auch über ein Gramm Jodid ist pro Liter im Wasser. Die Thermalsole in Burg wird somit auch als iodhaltige Thermalsole bezeichnet. Diese spezielle Form der Sole bringt für den Anwender diese gesundheitsfördernden Wirkungen: Anregung des vegitativen Nervensystems, entlastend und heilungsfördernd bei Gelenksproblemen, gesundheitsfördernd bei Atemwegesproblemen, Hautstörungen und im gynäkologischen Bereich. Sie mindert den Hustenreiz, lässt die Lunge Schleim und Schadstoffe besser ausscheiden und spendet der Haut Feuchtigkeit. Im gynäkologischen Bereich wirkt die Thermalsole entkrampfend und schmerzlindernd.

Salzgrotte

In der sana per salis Salzgrotte in Burg wird neben dem eigenen Solebad auch Salz aus dem schwarzen Meer und vom Himalaya eingesetzt. In der Salzgrotte wir die salzhaltige Luft inhaliert und über die Haut aufgenommen.  Wer an einer Erkältung, Allergie oder an Asthma leidet, kann die Beschwerden in der Salzgrotte mindern. Während der Zeit in der Salzgrotte können Sie neben her eine Syogra Jade Massage oder eine brainLight-Massage auf einem der Sessel genießen und entspannen.

Kneippanlage

In den Kneipp- und Erlebniscamping „An den Spreewaldfließen“ geht es um eine naturnahe Erholung von Geist und Körper. Bei der Kneipptherapie handelt es sich um eine Hydrotherapie, bei der durch kaltes Wasser geschritten wird. Das Wasser reicht dabei nicht über die Beine des Anwenders heraus. Bei der Kneipp-Anwendung wird durch das Wasser gegangen und bei jedem Schritt ein Bein komplett aus dem Wasser gezogen. In der Kneippanlage in Burg laufen sie durch die Spree. Weitere Angebote Wellnessurlaub in Deutschland finden Sie auch über unseren Wellnessfinder. Hier finden Sie Kurorte, Wellnesshotels und ihre Anwendungen.

Welche Wellnesshotels gibt es in Burg im Spreewald?

Unsere Empfehlungen:

Seehotel Spreewald

Das Seehotel Spreewald hat einen eigenen Spa und Wellness Bereich mit dem Namen Arche Noah. In dem Wellnessbereich finden Sie neben Wellnessanwendungen und Paketen, eine Salzkristallgrotte und ein Salzgradierwerk. In der Salzkristallgrotte werden Steinsalze und Meersalze eingeatmet. Die Wände bestehen aus 250 Millionen Jahren alten Himalaya Salzen. Zu den wichtigsten Elementen, die ihr Körper in der Salzgrotte aufnehmen kann, gehören: Jod, Kalzium und Magnesium, sowie Kalium und Natrium, Eisen und Selen. Die Mineralstoffe wirken sich unterschiedlich auf den Körper aus und helfen bei Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Nervosität und verhindert Blutarmut, Leberschäden und Haarausfall. Das Salzgradierwerk zerstäubt die Mineralien so klein, dass der Körper sie problemlos über die Lungen aufnehmen kann.

Spreewald Thermenhotel

Das Wellnesshotel Spreewald Thermenhotel ist direkt an die Spreewald Therme angeschlossen. Im vier Sterne Hotel stehen ihnen 8 Bäder, Saunen und im Wellnessbereich ein Caldarium, Sanarium und ein Dampfbad zur Verfügung. Im Panorama Restaurant wird auf eine vitaminreiche, gesunde Ernährung wert gelegt. Das Hotel kocht zu großen Teilen nur mit regionalen Produkten. Die Spreewald Therme lässt sich vom Hotel nur im Bademantel erreichen. Die Therme bietet den Besuchern Solebäder und Thermalsole Anwendungen.

BLEICHE Resort & Spa Burg

Das Spa im BLEICHE Resort und Spa ist 5.000 m² groß und wurde mir traditionellen Materialien erbaut. Im Spa Breich gibt es ein japanisches Luftsprudelbecken, verschiedene Saunen und ein Kaminzimmer zum Entspannen. Zu den Besonderheiten des Hotels zählen die verschiedenen Saunen. Es gibt Kelo-Saunen, eine Kräuterkammer und Saline-Saunen. Neben dem Kneipp-Becken gibt es ein Spa-Cinema mit Liegewiesen und einen Familienpool für Gäste mit Kindern.

Kur- und Wellesshaus Spree

Im Kur- und Wellnesshaus Spree Balance hat man sich auf die klassischen Wellnessanwendungen spezialisiert. Neben der Kosmetik, Maniküren und Pediküren gibt es im Wellnesshotel auch Teilkörpermassagen und Ganzkörpermassagen zur Entspannung. In den entspannungsthemen kann zwischen einer kräftigen Massage zum Lockern der Muskeln oder einer leichten Massage für den Geist gewählt werden. Es gibt verschiedene Peelings und Pflegepackungen. Für Paare gibt es gemeinsame Traumbäder für einen Romantischen Wellnessurlaub.