Das Heilbad in Rheinland-Pfalz

Bad Ems gehört zu den traditionsreichsten Heilbädern Europas und befindet sich im Bewerbungsprozess das UNESCO-Weltkulturerbe „Great Spa of Europe“ zu bekommen. Der Heilkurort an der Lahn liegt zwischen dem Taunus und dem Westerwald. 1382 entstand in Bad Ems das Emser Bad an dem natürlichen Austritt der Thermalquelle. Seit dem Spätmittelalter gehört Bad Ems zu den bedeutendsten Bädern Deutschlands. 1479 wurde um die Quellen mit große Bauprojekte wie dem Badeschloss und eine Kapelle begonnen. Im 19. Jahrhundert residierten im Weltbad neben den russischen Zaren auch der deutsche König Wilhelm I. Heute gibt es im Stadtgebiet 9 verschiedene Heilquellen, aus denen Thermalsäuerlinge und Heilwasser fließen.

Einrichtungen & Anwendungen in Bad Ems:

  • Emser Kränchen
  • Kaiserbrunnen
  • Kesselbrunnen
  • Kurhaus mit Brunnenhalle
  • Badeschloss Karlsburg
  • Thermalbad
  • Kurpark mit Musikpavillon
  • Kurtheater
  • Kurwaldbahn

Bad Ems und Umgebung

Bad Ems liegt an der Lahn am nördlichen Rand der Rheinland-Pfalz. Die erste Erwähnung der Stadt war zu Zeiten der Römer, die die Silbervorkommen unter der Stadt abbauten. Nachdem lange Wein in der Region angebaut wurde, folgt im 14. Jahrhundert die Entdeckung der Stadt als Heilquellenbetrieb. Die Stadt war Feriendomizil von König Wilhelm I. und dem russischen Zar Alexander II. Im Taunus und im Westerwald um Bad Ems gibt es neben Wanderwegen und Radtouren auch einen Mountain-Bike Trail für Abenteuerlustige. Ganz in der Nähe liegt auch Koblenz, die größte Stadt der Region.

Aus den Heilquellen des Heilbads fließen zu großen Teilen fluoridhaltige Natriumhydrogencarbonat-Thermalsäuerlinge aus dem Boden. Als Thermalsäuerlinge wird Wasser bezeichnet, das mindestens ein Gramm Kohlendioxid pro Liter Wasser gelöst hat. Das Heilwasser kommt mit einer Temperatur von 54° aus dem Boden und wird in Bad Ems für die Bade- und Trinkkuren eingesetzt.

Top-Wellnesshotel in Bad Ems:

  • Häckers Grand Hotel & Spa Resort
  • Parkhotel Bad Ems
  • Aktivhotel Alter Kaiser
  • Hotel Bad Emser Hof
  • Hotel Schweizerhaus
  • Hotel Adria
  • Hotel Wintersberg
  • Ferienhotel Lindenbach
  • Palatium Bad Ems

Thermen und Kureinrichtungen in Bad Ems

Emser Kränchen

Das Emser Kränchen gehört zu den ältesten Heilwasserquellen in Bad Ems. Das Wasser aus der Quelle ist besonders stark mit Hydrocarbonaten angereicht. Diese Hydrocarbonate können in Körper Säuren binden und so den Säure-Basen-Haushalt des Körpers ausgleichen. In dem Wasser sind neben den Hydrocarbonaten auch fast 1 g/l Natrium, Calcium und Magnesium gelöst. Die Minerale im Wasser werden vom Körper für eine normale Muskelfunktion, Nervenfunktion und Haut benötigt. Die Spurenelemente können sich positiv auf die Regeneration der Muskeln auswirken und helfen bei Abgeschlagenheit und Müdigkeit.

Kurhaus im Barocken Badeschloss

Das Badeschloss wurde von 1711 bis 1720 von der Fürstin Nassau-Oranien erbaut. Das Barockschloss liegt an dem Ort, an dem seit dem Mittelalter die Heilquellen genutzt werden. Später erweiterte König Wilhelm I. das Schloss um den Kaiserflügel. Heute liegt im Badeschloss das Häcker’s Grand Hotel und das Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrum. Das Badeschloss liegt direkt an der Lahn.

Thermalbad & Therme Bad Ems

Die Therme in Bad Ems wurde erst 2012 fertiggestellt und eröffnet. Die Therme hat als erste in Deutschland eine schwimmende Fluss Sauna. Die Sauna liegt auf der Lahn und Sie haben eine Ausblick über Bad Ems und den Fluss. Die Therme bietet verschiedene Balneotherapien mit dem Thermalwasser und dem Heilwasser aus den Bad Emser Quellen an. Von dem Sonnendeck und den Außenbereichen können Sie über die Berge des Taunus blicken. In der Thermenlandschaft gibt es vier verschiedene Bäder und ein Dampfbad. Zum Abkühlen gibt es ein Kaltbecken. Highlights sind die Emser Salzinhalation und das Sidroga Kräuter-Dampfbad. In den heißen Bädern der Therme kann sich die Muskulatur tief entspannen und das mineralhaltige Wasser fördert die Durchblutung der Haut. Das Thermalwasser hilft bei Hautproblemen wie Akne und Rötungen. Die Salzihalation kann Asthma Patienten und bei Atemwegsproblemen helfen.

Welche Wellnesshotels gibt es in Bad Ems?

Unsere Empfehlungen:

Häcker’s Grand Hotel & Spa Resort

Das Häcker’s Grand Hotel liegt im alten Badeschloss des deutschen Königs. Das Hotel bietet einen eigenen Wellnessbereich und freien Eintritt in die Therme Bad Ems an. In der hauseigenen Beautyfarm werden Schönheitsbehandlungen wie Collagen Masken, Vitamin E-Ampullen und Peelings angeboten. Die Haut wird mit den Anwendungen gestrafft und Falten können vermindert werden. Collagen Anwendungen können bei Cellulite helfen. Ärztlich werden die Gäste des Häcker’s in der Aharishi Ayurveda Privatklinik versorgt. Die Privatklinik bietet Therapien bei Stress, Burn-Out und Depressionen an.

Parkhotel Bad Ems

Das Parkhotel Bad Ems liegt in einer der alten Villen in der Bäderarchitektur Bad Ems. Das Hotel liegt am Berghang und Blick auf Bad Ems und die Lahn herunter. Auf der Sonnenterrasse können Sie die Aussicht genießen. Das Hallenschwimmbad des Hotels hat eine eigene Sauna angeschlossen. Der Innenpool ist 4 mal 12 Meter groß und das ganze Jahr beheizt. Auf der Liegewiese vor dem Pool stehen Liegen und Sonnenschirme bereit. Der perfekte Ort zum Entspannen und Abschalten des Alltags.

Aktivhotel Alter Kaiser

Das 3 Sterne Aktivhotel Alter Kaiser liegt 7 Gehminuten von der Therme Bad Ems entfernt im Stadtzentrum des Heilbads. Das Hotel bietet auf Sportreisen oder Aktivreisen ein breites Programm für die Gäste an. Es gibt Sport-Workshops, einen Fahrradverleih und ein Wellnessangebot im Hotel. Das Aktivhotel Alter Kaiser bietet Thai-Massagen, spezielle Nackenmassagen und Ganzkörpermassagen an.

Hotel Bad Emser Hof

Der Bad Emser Hof ist ein 3 Sterne Hotel direkt an der Lahn. Zu Fuß ist das Hotel nur 9 Minuten mit einem Spaziergang an der Lahn vom Kurpark Bad Ems entfernt. Das Hotel bietet Wellnesspakete zusammen mit der Bad Emser Therme an. Das Hotel bietet außerdem Schifffahrten über die Lahn an. Im Hotel liegt ein italienisches Restaurant.