Bei Soest in Nordrhein-Westfalen, Bad Sassendorf

Das Hotel Wulff liegt in der Gemeinde Bad Sassendorf in Nordrhein Westfalen. Bad Sassendorf ist ein Heilbad und ist besonders bei denen beliebt, die Kraft tanken wollen und die Ruhe suchen. Die Umgebung bietet einige Freizeitangebote, die aus Sehenswürdigkeiten oder Wander- und Radtouren bestehen können. Das Spa-Hotel ist besonders charmant eingerichtet und liegt ca. 6 Gehminuten vom Stadtzentrum von Bad Sassendorf sowie 15 Gehminuten vom Bahnhof Bad Sassendorf entfernt. Das Kunstmuseum Wilhelm-Morgner-Haus liegt ebenfalls fußläufig entfernt. Wellness in Nordrhein-Westfalen hat Tradition und wurde in Sassendorf bereits im 19. Jahrhundert als Bade- und Heilkur praktiziert.

Ausstattung des Hotels:

  • Wellness-Spa-Bereich
  • Schwimmbad
  • Relaxbereich
  • Infrarotkabine
  • Finnische Sauna
  • Liegewiese

Wellnessangebote bzw. Anwendungen im Hotel Wulff:

  • Beautyurlaub
  • Wohlfühltage
  • Wellnesstage
  • Romantikurlaub
  • Magnet-Stimulation
  • Sauerstoffbad
  • Entspannungsmassage
  • Ganzkörpermassage
  • Fußmassage
  • Kopfmassage
  • Rücken-Massage

Das aktuelle Top-Angebot zum Hotel Wulff:

 

Das Wellnesshotel in Nordrhein-Westfalen

Bei dem Hotel handelt es sich um ein familiengeführtes Hotel. Es wird sehr darauf geachtet, dass sich jeder Hotelgast wohlfühlt. Neben einem breitaufstellten Frühstücksbuffet gibt es am Abend ein leichtes Buffet. Bei Trennkost genießen Sie gesund und stärken Ihren Körper. Für einen abendlichen Spaziergang nach dem Essen, gehen Sie am besten in den Kurpark. Dank des direkten Zugangs dorthin, haben Sie die Natur direkt vor der Hoteltür. Der Wellnessbereich wurde erst im Jahre 2015 renoviert, sodass Sie sich dort rundum wohl fühlen werden.

Bad Sassendorf ist das Kurbad mit Tradition

Zu Bade- und Heilzwecken hat sich der Ort bereits im 19. Jahrhundert einen Namen gemacht. Um die Jahrhundertwende wurde bereits Salz abgebaut und Holzbadewannen auf dem Salinengelände aufgestellt. Diese Anwendungen und die Sole bildeten auch die Grundlage für das erste Kurmittelhaus und das heutige Heilbad. Anfang des 20. Jahrhunderts bekam das sogenannte Sälzerdorf dann das offizielle Prädikat Bad. Im Jahr 1975 wurde Bad Sassendorf als Moorbad bzw. Solebad staatlich anerkannt. Zur weiteren Ausgestaltung des Bäderbetriebs kam die Anlage des Kurpark, eines Thermalbades und der Renovierung des Gradierwerk. Letzteres wurde mit einem Neubau mit dem Saunabereich des Thermalbades verbunden.