Fangokuren

bei  Gelenkschmerzenund für eine bessere Haut

Fangokuren liegen im Trend! Fango ist eine warme Schlammpackung aus gemahlenem Vulkangestein, welche dick auf die Haut aufgetragen wird. Anschließend wird man warm in Decken oder Tücher und teilweise in Folie eingewickelt. So verbleibt man dann bis zu 40 min. und genießt die wohltuende Wärme die tief in die Muskulatur eindringen kann. Je nach Abbauregion wie z.B. aus der Eifel, Freiburg oder Bern, wird dem Schlamm Mineralien, Thermalwasser und sogar Schwefel und Sole zugefügt. Dem italienischen Fango werden zudem Algen und Mikroorganismen beigemengt, welche anschließend über 60 Tage in dem Schlamm reifen.

Den beigefügten Bestandteilen sagt man heilende Wirkung gegen Hauterkranken wie Schuppenflechte, Neurodermitis und Ekzemen zu. Bei einer Fangokur ist die tief gehende Wärme der Fangopackung ist hilfreich bei der Linderung von Schmerzen. Insbesondere Personen mit chronischen Gelenkschmerzen wie bei Gicht, Rheuma, Osteopose und Hexenschuss sowie bei Nerven und Muskelschmerzen, ist eine Fangokur an zu raten.

Sollten sie für ihre Gesundheit einen Wellness Urlaub planen, erkundigen sie sich bei ihrem Arzt welche Fangokur für sie das richtige ist. Bei einer täglichen Fangokur entspannen sich die Muskeln, ihre Haut bekommt Pflege und sie werden wieder Beweglicher. Viel frische Luft und leichte Bewegung begünstigen die revitalisierende Wirkung. In den Angeboten der Reiseveranstalter finden sie neben den Wellness Anwendungen ein interessantes Rahmenprogramm mit Kultur und Freizeitangeboten.

Fangokuren – Die besten Angebote finden: