Bei Hautproblemen, Stress, Rheuma oder Gelenkerkrankungen

Bei einem Schlammbad oder einer Schlammpackung werden nicht nur die Sinne umschmeichelt. Es ist auch äußerst wirksam bei Erkrankungen der Nerven, Gelenke und Knochen. Ein mal im Bad drin, möchte man auch nicht so schnell wieder heraus. Egal ob Torf oder Fango- Die heilsame Erde sorgt dafür, dass der Stress aus dem Kopf und den Gliedern verbannt wird. Wenn es sich um Menschen handelt, die besonders kopflastig sind, dann werden sie durch dieses Erlebnis wortwörtlich geerdet. Natur und Ruhe werden nach allen Regeln der Kunst genossen und lassen den Körper mit allen Fasern zur Ruhe kommen. Das Bad dauert etwa eine Stunde und während dieser Zeit entfalten sich die Wirkstoffe von Kreide, Torf, Schlamm, Schlick, Lehm oder Fango. Nachdem sie die Haut durchdrungen haben, wirken sie auf die Gelenke, Knochen und Muskeln sowohl entzündungshemmend als auch beruhigend. Empfohlen wird danach auch eine Massage, die das Wohlbefinden rundum abrundet.

Alle Bäder, außer das Lehmbad, haben eine angenehm warme Temperatur, welche sich zwischen 38 und 40 Grad einpendelt. Das sorgt dafür, dass Schmerzen, beispielsweise aufgrund von Gicht oder Rheuma, gelindert werden und sich eine Entspannung einstellt. Des weiteren wird der Stoffwechsel angeregt und die Durchblutung gesteigert. Kühler sind die Empfindungen beim Lehmbad. Bei diesem liegt die Temperatur bei etwa 28 Grad. Jedoch ist das nur die ersten Minuten spürbar, da der Lehm die Körperwärme abspeichert und sich sich das Wärmeniveau schließlich wieder angenehm anpasst. Der Lehm ist im Gegensatz zu den anderen Heilerden noch mit einem weiteren Vorteil versehen. Bindegewebe und Venen werden gestärkt, da der Lehm wie eine Art Kompressionsstrumpf auf den ganzen Körper einwirkt. Zudem ist er basisch und kann dem Körper dadurch auch Säuren entziehen, welche diesem schaden.

Schlammbad, Fango und Wellnessreisen an der schönen Ostseeküste

Auch in Gesundheits- und Wellness-Hotels werden Schlammanwendungen angeboten. Das Angebot umfasst unter anderem Moor, Kreide oder Meeresschlamm. Eine Empfehlung für ein passendes Hotel ist das Grand Lubicz Spa & Wellness Kurzentrum in Polen und liegt direkt an der schönen Ostsee, deren heilendes Klima einen äußert positiven Einfluss auf das Wohlbefinden hat..

Hier kann Kraft getankt und mal wieder richtig entspannt werden. Neben Thalasso-Urlaub und einer Vielzahl an Anwendungen aus Fernost, wartet die Kurabteilung mit einem Angebot an medizinschen Bädern (Sole-, Brom, Jod- Moor- und Perlbad), Schlammpackungen, in Form von beispielsweise Moor- und Fangopackungen (siehe Fangokuren), sowie Hydrotherapie auf. Verschiedene Erkrankungen, wie beispielsweise Herz-Kreislauferkrankungen, Hypertonie, Hautprobleme, Stress, Rheuma oder Gelenkerkrankungen, werden hier gezielt behandelt und therapiert, damit so eine möglichst starke Linderung dieser Beschwerden erreicht wird.