Ein Meerwasserbad bezeichnet das schwimmen in einem mit Meerwasser gefüllten Becken oder in einem Meer, oft an Nord- und Ostsee angeboten. Durch das Baden in dem Meerwasser wird die Haut mit wichtigen Mineralstoffen versorgt und es wirkt zudem entschlackend. Sie tun Ihrer Haut und sich etwas gutes. Schönheit kommt zwar von innen, wie das Sprichwort sagt. Aber manchmal auch von außen.

Bernsteintherme Meerwasserbad im Schwimmbad 

Durch das Baden in dem Meerwasser wird die Haut mit Salzen versorgt. Wirkungen auf den Körper sind unter anderem: 

  • Entschlackung 
  • Anregung des Stoffwechsels 
  • Stärkung des Bindegewebes 
  • Verringerung von Cellulite 

Da der Stoffwechsel angeregt wird und die Durchblutung des Körpers und der Haut gefördert wird, findet das Meerwasserbad oft Anwendung in der Behandlung von Cellulite. In Kombination mit dem Basenfasten lässt sich das baden im Meerwasser gut verbinden um Ihren Körper gesund zu entschlacken.

Unser Tipp: Ideal für Ihren Wellnessurlaub ist natürlich ein Wellnesshotel direkt an der Küste. Zum Beispiel Wellness an der Ostsee oder Nordsee. Verschiedene Kurbäder von Usedom, Rügen bis zu den ostfriesischen Inseln bieten tolle Hotels und Anwendungen und Sie genießen ein natürliches Meerwasserbad. Preisgünstig und trotzdem erstklassig sind die Wellnesshotels an der polnischen Ostseeküste. Wer es noch sonniger möchte findet entsprechende Angebote zu Spanien, Italien oder Griechenland über unseren Wellnessfinder: