Wellnessreisen für Atemwegs- und Ashtmaleiden 

Spezialisierte Kurhotels bieten spezielle Anwendungen für Atemwegs- und Asthmaleiden. Wichtig ist dabei immer auch die Ungebungsluft. Asthma bronchiale ist eine chronischen Erkrankungen der unteren Atemwege. Sie führt zu einer permanenten Entzündung, welche die Luftwege verschleimt und verengt. Insbesondere in unseren westlichen Welt hat Asthma stark zugenommen. Um das „warum“ streiten sich die Experten nach wie vor. Eine Theorie ist, die zunehmende Umweltverschmutzung und eine andere die Gene. Für Erkrankte und gerade für für Kinder, ist es eine unschöne und teils lebensbedrohliche Erkrankung. Das Problem ist, das bei nicht andauernde Symptome wie Husten und Atemnot bestehen. Es kommt durch unterschiedliche Reize zu einem plötzlichen Anfall und dann muss schnell ein Medikament verabreicht werden. Auslösende Reize für einen Asthmaanfall sind z.B. Tierhaare, Hausstaub, bestimmte Nahrungsmittel aber auch Stress, Überanstrengung und Witterungseinflüsse.

Umso früher ein Kind daran erkrankt, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, das man mit einer Therapie das Asthma in Griff bekommt. Hierfür ist es sehr sinnvoll seinen Urlaub am Meer zu verbringen. Zum einen gibt es kaum ein Kind das nicht gerne am Strand badet und Sandburgen baut und zum anderen lässt die saubere reizarme und salzige Meeresluft die Lungen abheilen. Das Immunsystem wird gegen weitere Anfälle gestärkt.

Hotels und Kurbäder für Asthma und Atemproblemen

An vielen Küstenabschnitten zwischen Ostsee und Nordsee, finden sie tolle kindgerechte Kureinrichtungen (siehe hierfür Wellnessurlaub in Deutschland). Dort werden spezielle Therapie Maßnahmen wie z.B. Atemschulen mit Aerosol Anwendungen, spezielle Ernährungskunde und eine Schulung rund um die erforderlichen Medikamente geboten. Erkundigen sie sich bei den auf Gesundheitsreisen spezialisierten Reiseveranstalter nach Kurhotels mit einer angeschlossenem Therapieeinrichtung. Im Fall eines ärztlichen Attest, werden sie die medizinischen Anwendungen sogar von der Krankenkasse bezuschusst bekommen. Bei einer schweren Erkrankung erfolgt eine Therapie in Form einer unentgeltlichen Krankenkassenkur.

Asthma kann sich aber auch noch bei Erwachsenen entwickeln. Ins besonders wenn der Patient schon an einer ausgeprägten Allergie leidet. Zu meist geht dem ein Atemwegsinfekt vorweg, der sich manifestiert und sich zu einer chronischen Entzündung entwickelt. Auch für Erwachsene ist ein Kuraufenthalt sinnvoll. Er lernt das richtige Atmen, die Handhabung des Peak-Flow-Meter zur Überprüfung der Lungenfunktion und die Luft lässt die Lunge abheilen. Im Gegensatz zu den Kindern, fahren viele Erwachsene zur Luftkur lieber in die Berge. Alle Angebote, auch in Luxus Wellnesshotels mit Preisnachlass finden Sie über unseren Wellnessfinder.